Organisation der Schule

Waldorfschulen werden von jeweiligen Lehrerkollegium in Selbstverwaltung gemeinsam mit den Eltern und einem paritätischen Vorstand geführt. Im Schulparlament wirken Eltern ebenso mit wie auf regelmäßig stattfindenden Elternabenden, in verschiedenen Mandatskreisen und bei zahlreichen Festen und Veranstaltungen.

Jede Waldorfschule ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule in Freier Trägerschaft mit eigenem pädagogischen Profil. Die Kosten für diese Schule werden vom Staat nicht in voller Höhe übernommen. Da die Eltern die Schule als Solidargemeinschaft tragen, fällt ein monatlicher Beitrag zur Aufbringung der Eigenleistung des Schulträgers an.